16.02.2017

Europa-Recherche



In den Monaten November 2016 bis Februar 2017 besuchten alle zweiten Klassen der Mittelschule von Toblach die Bibliothek Hans Glauber, um dort am Lernzirkel „Europa-Recherche“ zu arbeiten.
Die Schüler/innen lernten dabei am Beispiel des Fachbereichs Geographie grundlegende Recherchetechniken in der multimedialen Schulbibliothek kennen. Sie recherchierten an verschiedenen Stationen anhand konkreter Arbeitsaufträge in ausgewählten Sachbüchern, im Lexikon, in einer Zeitschrift, im Atlas und im Internet.
Der Lernzirkel basierte auf zehn Stationen, wobei die Schüler/innen die Aufgaben in Gruppen zu zweit oder dritt ausführten und ihnen pro Station jeweils 15 – 20 Minuten Zeit zur Verfügung standen.
Die Ergebnisse ihrer Recherche trugen die Schülergruppen auf ihrem Arbeitsblatt ein; dieses wurde von den Lehrpersonen anschließend korrigiert und bewertet.






10.01.2017

Leserollen der Klasse 1B



·       Die Schülerin/der Schüler sucht sich ein Buch aus der Bibliothek aus.  
      Während des Lesens und danach werden verschiedene Aufgaben bearbeitet; es gibt fünf Pflichtaufgaben und mindestens fünf Wahlaufgaben.      

      Die Rolle wird außen passend zum Buch gestaltet und außerdem mit dem Titel, dem Namen des Autors, dem Verlag sowie dem eigenen Namen beschriftet.
      Anschließend werden alle Blätter zusammengeklebt und in einer Rolle gesammelt. Zum Abschluss wird die Leserolle der Klasse präsentiert und in der Bibliothek ausgestellt.

     



·     

22.12.2016

Animierte Lesung für den Kindergarten 

aus dem Buch "Wie weihnachtelt man?" von Lorenz Pauli und Karin Schärer

am 16.12.2016


Zu Weihnachten basteln alle Tiere ein Geschenk für die Eule. Dabei geht so Einiges daneben, aber wenn man Freunde hat, die einem helfen, wird alles gut. Es gibt eine Überraschung nach der anderen, und zum Schluss sind die Geschenke bestens verteilt, viel besser als ursprünglich geplant. Dieser Meinung waren auch jedenfalls die Kinder vom Kindergarten, die dazu viel zu sagen hatten. Jedes hatte so einige Erfahrungen vom Schenken und Beschenkt werden mitzuteilen.

Eine witzige Geschichte über den Sinn des Schenkens. 




19.12.2016

Zweite Gruppe vom Kindergarten Toblach zu Besuch in der Bibliothek zur animierten Lesung "Die Maus sucht ein Haus" am 13.12.2016


06.12.2016

Animierte Lesung "Die Maus sucht ein Haus"

02.12.2016

Ein Haus kann auch für eine Maus ganz schön eng werden. Besonders, wenn sie einen großen Apfel in Sicherheit bringen will. Sie muss dringend eine größere Unterkunft finden.

Die Kinder vom Kindergarten Toblach begleiteten in dieser Geschichte die Maus auf der Suche nach dem geeigneten Haus und rieten, welche Tiere wohl in den einzelnen Löchern unter der Erde wohnen. Sie erfuhren dadurch wie groß der Bau des Maulwurfs, jener des Hasen, und der des Bären sind.


Zum Schluss durften die Kinder ein Stück vom Apfel kosten, der auch der Maus so geschmeckt hatte.
Als Erinnerung an die Lesung nahmen die Kinder ein Blatt braunes Papier mit einem Loch in der Mitte und eine Mausfigur zum Basteln eines Hauses für die Maus mit nach Hause.


23.11.2016

Julia Strobl über die Bibliothek Toblach "Hans Glauber"



Eine Bibliothek ist ein Ort, an dem in erster Linie verschiedenste Medien der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Seien es Bücher verschiedenster Themenbereiche, aber auch eine große Vielzahl an DVDs für Kinder und Erwachsene. Meiner Meinung nach ist eine Bibliothek sehr sinnvoll um beispielsweise Bücher gratis auszuleihen. So muss man sie nicht extra kaufen, denn nach einmaligem Lesen werden sie meistens im Bücherregal verstaut und verstauben dort. Natürlich ist die örtliche Bibliothek nicht nur ein Ort um Medien auszuleihen, sondern bietet auch noch viele andere interessante Angebote und Projekte. Für mich ist die Bibliothek Toblach von innen wie außen ein modernes Gebäude, das sehr gemütlich ist und eine angenehm ruhige Atmosphäre bietet, in der man sich wohlfühlt. Aus diesem Grund halte ich mich gerne hier auf.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.