26.08.2016

DolomitArt Herbstprogramm

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken!


DolomitSlam by Lene Morgenstern
Musik |Musica: Michael Lösch: Piano | Jonas Urbat (D): Tuba | Jonathan Johnsohn  Delazer: Drums
Dienstag | 13. September 2016 | 19:00 Uhr |Terrasse der Bibliothek Hans Glauber

Ein Poetry-Slam-Abend mit der Star-Slammerin Lene Morgenstern!
Lene Morgenstern ist nicht nur als Slam-Poetin eine Senkrechstarterin und somit mit steilen Abhängen und aufsteigenden Wänden vertraut, nein, sie kennt auch das Abgründige, Spitzige und scheinbar Unüberwindbare menschlicher Seelen- und Gesellschaftslandschaften. Die Dolomiten - trotz oder wegen ihrer unumstrittenen Schönheit und von der UNESCO für ihre Einzigartigkeit zum Welterbe erklärt – bringen im Menschen, Einheimischen wie Touristen, die bizarrsten Formen der Heimatverliebtheit, des Traditionsbewusstseins, der Marken-Vermarktung und der Klischeeisierung hervor. Diese fröhlich-skurrile Landschaft wird Lene Morgenstern mit ihrem feinen Sinn für Humor gründlich abtasten und gemeinsam mit einer felsen-stark besetzten Musik-Formation in ein wort- und tongewaltige Slam-Gebirge verwandeln.

Diskussionsrunde:
Was hat Bergsteigen |  Klettern mit Kunst zu tun? Bzw. ist Bergsteigen |  Klettern Kunst?
Mit Hanspeter Eisendle (Extrembergsteiger und Philosoph), Veronika Riz (Choreographin), Ingrid Runggaldier (Schriftstellerin), Felix Tschurtschenthaler (Bergführer und Künstler)
Moderation: Judith Edler
Freitag | 7. Oktober 2016 | 20:00 Uhr |  Kulturzentrum Grand Hotel  | Spiegelsaal

Scheinbar gegensätzlich und doch vereinbar? Ist Bergsteigen | Klettern kreativ? Gibt es den einen Moment, in dem die Bewegung des Kletterns zur Kunst wird? Wie erfährt sich ein Kletterer | Künstler selbst? Diesen und anderen  Fragen  möchte die Diskussionsrunde auf den Grund gehen. Sie versucht, eine Brücke zwischen Kunst und Bergsteigen zu schlagen; Parallelen aufzuzeigen und eventuelle Gegensätze zu augmentieren.

Vernissage  | Performance by Roberta Rio
Bilder des Kunstwettbewerbs | Quadri del concorso artistico
Dolomit | Dynamit
Freitag  | 14. Oktober 2016 |  19:00 Uhr | Bibliothek Hans Glauber | Toblach  

Auf der Suche nach der Sprengkraft der Dolomiten in Bild und Bewegung! Künstler aus dem In- und Ausland präsentieren ihre Werke. Tänzerin und Historikerin Roberta Rio erforscht die Sprengkraft in einer Performance.
In ricerca della forza naturale „esplosiva“ delle dolomiti sia nell’immagine sia nel movimento. Artisti locali e dell’estero presentano le loro opere. La danzatrice e storica Roberta Rio esplora questa forza in una performance.

29.07.2016

Konzert mit Arty 'n' the Wolves

29.07.2016 | Alto Adige

26.07.2016

Concert | Arty 'n' the Wolves


Alle sind ganz herzlöich eingeladen!

15.07.2016

Dacia Maraini in Toblach




Corriere dell'Alto Adige 15.07.2016


Tageszeitung 15.07.2016




Alto Adige 15.07.2016















zum Vergrößern Bild anklicken!

24.06.2016

EVENT-SOMMER | Jede Menge Highlights!

Zum Vergrößern auf Bild klicken!



16.06.2016

Lesesommer 2016 | Lesen ist lecker

Lesen ist lecker! Und jeder soll so richtig Lust drauf bekommen! Darum hat sich die Bibliothek Hans Glauber im Rahmen des Lesesommers 2016 in eine Verpackungs-Design-Werkstatt verwandelt. Schüler der Grundschule sowie der Mittelschule haben Bücher verpackt und mit Logo, Marke, Slogan sowie der Angabe von Inhaltsstoffen versehen und das Ganze ansprechend gestaltet. Leckeren Pippi-Langstrumpf-Tee mit Purzelbaumwurzel z.B. gibt es ab jetzt im "Unser-Lesen-ist-lecker-Laden" in der Bibliothek. Sollte sich niemand entgehen lassen! Alle Bilder






14.06.2016

Spieletag



Zu einem ersten gemeinsamen Spieletag - organisiert vom Bibliotheksdienst Hochpustertal - trafen sich am 1. Juni 2016 alle 1. Klassen der Mittelschulen von Toblach, Innichen und Welsberg.
Für die rund 170 Schülerinnen und Schüler standen im Grand Hotel von Toblach an die 50 verschiedene Brett- und Kartenspiele zur Verfügung. Hoch motiviert und mit großem Spaßfaktor wurden in zwei Stunden eifrig Türme gebaut, Stäbchen gezogen, Straßen gekauft und Rohstoffe getauscht.
Dabei scheinen nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch Begleitpersonen auf ihre Kosten gekommen zu sein!





Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.