Schule

Die Öffentliche Bibliothek Hans Glauber ist seit Oktober 2010 eine so genannte kombinierte Bibliothek. Von einer kombinierten Bibliothek sprechen wir, wenn eine Öffentliche Bibliothek zugleich die Funktion einer Schulbibliothek übernimmt oder umgekehrt.
Seit Dezember 2010 ist in der Bibliothek eine eigene Schulbibliothekarsstelle vorgesehen. Die Schulbibliothekarin ist hauptsächlich für die Betreuung der Schulklassen der angrenzenden Mittelschule zuständig, arbeitet aber auch eng mit der Öffentlichen Bibliothek zusammen.
Oberstes Ziel ist eine gediegene Leseerziehung und Leseförderung der Schülerinnen und Schüler, da das Lesen in der modernen Informations- und Wissensgesellschaft
eines der Fundamente von Wissen und Informationsvermittlung ist.
Die Bibliothek wird von der Schule vor allem als Lern- und Informationszentrum genutzt. In diesem Zusammenhang finden Einführungen der Schüler und Schülerinnen in die Benutzung der Bibliothek statt. Weiters sollen das Recherchieren in sämtlichen Medien der Bibliothek sowie Lese-, Arbeits- und Lerntechniken vermittelt werden. Dafür wird den Schülerinnen und Schülern in der Bibliothek ein eigener Arbeitsraum zur Verfügung gestellt.
Bei der Arbeit in der Bibliothek werden vor allem die kommunikativen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler gefördert und unterstützt. Zudem werden sie zu einer kreativen und kritischen Nutzung der Medien herangeführt. Die Bibliothek ist weiters aber auch ein Ort der Begegnung, in dem soziale und persönliche Kompetenzen ausgebildet werden.


Einige nützliche Links rund um Schule und Lernen:
Schulsprengel Toblach
Lerntechniken - Study skills ImprovEdu
Lerntechniken Studis Online
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.