Hans Glauber

Der Künstler, Quer- und Vordenker Hans Glauber hat mit seinen Ideen und Initiativen im Umweltbereich zahlreiche zukunftsweisende Entwicklungen und Projekte angestoßen. Im Jahre 1985 rief er die "Toblacher Gespräche" ins Leben, die sich eines ausgezeichneten Rufes weit über die Landesgrenzen hinaus erfreuen. Vier Jahre später gründete er in Bozen das "Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige".

Toblach, Glaubers Geburtsort, will die Erinnerung an diese außergewöhnliche Persönlichkeit wachhalten. Vor dem Kulturzentrum Grandhotel wurde für Hans Glauber ein Ahornbaum gepflanzt - eine symbolische Geste, sofern seine Ideen weiterleben, wachsen und gedeihen sollen wie dieses Bäumchen.
Zu unserer Freude hat der Gemeinderat im März 2010 beschlossen, das neu errichtete Bibliotheksgebäude nach diesem verdienten Bürger zu benennen.

Ein Porträt über Hans Glauber finden Sie auf folgendem Link: Charakterkopf Hans Glauber
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.