27.10.2009

Lesemassagen

Zum Tag der Bibliotheken am 24. Oktober Ließ sich die Bibliothek Toblach etwas Besonderes einfallen. Zum einen wollte sie den Tag, der in Südtirol und in Deutschland gefeiert wird, würdig begehen; zum anderen wollte sie noch einmal voller Glanz und Leben erstrahlen, da sie bald die Räumlichkeiten wechselt.

Die Veranstaltung lief unter dem viel versprechenden Titel „Abendlicht“. Es war ein Abend der offenen Tür, an dem in der Bibliothek und auf dem Vorplatz verschiedene Stationen für die vielen Besucher bereit standen. Es gab ein stimmungsvolles Lagerfeuer und rhythmische Trommelmusik. Beim Stelzenlaufen und anderen Spielen hatte Groß und Klein ihren Spaß und der Geruch frisch gebratener Kastanien tat sein Übriges, um alle Sinne anzuregen.

In der Bibliothek selbst konnte man nach Lust und Liebe stöbern und auch Medien ausleihen. Es standen eine Menge spannender Tischspiele zur Verfügung, die man unter Anleitung nutzen konnte. Das üppige Büffet ließ auch den Gaumennerv nicht zu kurz kommen. Einen ganz außergewöhnlichen Genuss bereiteten die „Lesemassagen“. Umgeben vom bibliothekarischen Büchergut verwöhnten die Masseusen Klara Oberhollenzer und Julia Kraler mit gekonnten Massagegriffen die vielen Interessierten und ließen damit die Poesie der Körperberührung sprechen.

Bilder

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.