17.10.2016

Eröffnung der Ausstellung Dolomit | Dynamit

Siegerin Ulrike Lang, Bibliotheksleiterin Edith Strobl, BM Guido Bocher und Ressortdirektorin Armin Gatterer
Am  Freitag, 14. Oktober 2016 wurde die Ausstellung zum Kunstwettbewerb Dolomit | Dynamit feierlich eröffnet. Neben den vielen Künstlern und Interessierten wohnten BM Guido Bocher und der Ressortdirektor für Weiterbildung, Kultur und Integration, Armin Gatterer, der Vernissage und Prämierung bei. Bibliotheksleiterin Edith Strobl freute sich über die zahlreiche Teilnahme aus dem In- und Ausland, nämlich 22 Künstler mit rund 40 Werken. Rosa Schäfer, Theresia Felder, Rosa Burgmann und Helmuth Mayr wurden für ihre Werke nominiert und erhielten dafür eine kleine Anerkennung. Der dritte Preis ging an Cäcila Stifter und bestand in einem Büchergutschein, einer Familienkarte für das Messner Mountain Museum und ein paar lokalen Besonderheiten. Den zweiten Preis, ebenfalls einen Büchergutschein und einen Gutschein für ein Abendessen für zwei Personen, durfte Nikolaus Mohr in Empfang nehmen. Den Hauptpreis gewann Ulrike Lang aus Holzkirchen mit Pustertaler Wurzeln. Sie erhielt einen Büchergutschein im Wert von 100 €, einen Gutschein für eine Übernachtung mit Verpflegung auf der Bonnerhütte sowie einen echten Honig aus den Dolomiten. BM Guido Bocher und Ressortdirektor Armin Gatterer übergaben die Preise. Den Jurybericht finden Sie hier.
Anschließend führte die Tänzerin und Historikerin Roberta Rio eine Performance auf. In einem sehr poetischen Licht- und Schatten- sowie Materialspiel interpretierte sie die Sprengkraft der Dolomiten.
Bei einem guten Glas Wein und einem reichen Büffet klang der Abend schließlich aus. Die anwesenden Gäste diskutierten noch eine Weile angeregt miteinander und reflektierten ihre Meinungen zum Wettbewerb.

Einige Bilder der Eröffnung finden Sie hier.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.