10.11.2017

Vorlesewettbewerb



Im Rahmen des Wahlpflichtbereichs der Mittelschule von Toblach fand heuer zum ersten Mal ein Vorlesetraining und -wettbewerb statt, der von der Lehrperson Christine Kiebacher betreut wurde. Schülerinnen und Schüler aus den drei 1. Klassen maßen sich dabei vor allem im deutlichen und sinnbetonten Lesen, weitere Kriterien waren das Lesen in einem angemessenen Tempo, einer angemessener Lautstärke und Körperhaltung und der Kontakt zum Publikum.
Die insgesamt 9 Schülerinnen und Schüler stellten sich beim Finale am 26. Oktober 2017 in der Bibliothek Hans Glauber einer 4-köpfigen Jury, die sich aus drei pensionierten Lehrpersonen und der Bibliotheksleiterin Edith Strobl zusammensetzte.  Ein vorbereitetes Gedicht und ein unvorbereiteter Text wurden zum Besten gegeben.

Für die Jury war es nicht leicht, einen Sieger zu ermitteln, zumal alle Schülerinnen und Schüler sich wirklich gut vorbereitet hatten und äußerst motiviert waren.
Nach Auszählung der Punkte ging schließlich Sophia Wisthaler als Siegerin hervor.
Auf Platz 2 und 3 folgten ihr Tamina Maria Stoll und Paul Viertler. 






Keine Kommentare:

Kommentar posten