14.04.2015

Vortrag mit Andrè Stern | Lernen und Leben aus Begeisterung

André Stern erzählt seine unglaubliche Geschichte. Es ist die Geschichte eines glücklichen Kindes, das nie die Schule besucht hat. André Stern ist ein Beispiel dafür, wie sehr man den spontanen Veranlagungen und Fähigkeiten des Kindes vertrauen kann.  
Seine Kindheit und Jugend war reich an intensiven Lernerlebnissen und gleichzeitig frei von Stress, Konkurrenzkampf, Leistungsdruck und der Jagd nach guten Noten.
André Stern, 1971 in Paris geboren und aufgewachsen, Sohn des Forschers und Malort-Gründers Arno Stern, ist verheiratet und Vater eines kleinen Jungen.
Er beherrscht neben Deutsch 4 weitere Sprachen, ist Journalist und Buchautor, Musiker, Komponist und Gitarrenbaumeister, außerdem ist er einer der Protagonisten in dem renommierten Dokumentarfilm Alphabet. Und das alles, obwohl er nie zur Schule gegangen ist und auch nicht von seinen Eltern unterrichtet wurde. Fazit: Zu Bildung und einem erfolgreichen Leben führen auch andere - kreative Wege!

Zeit:                Di 21.04.15, 20:00 Uhr
Ort:                  Toblach, Grand Hotel,
Referent/in:  André Stern, Musiker, Buchautor, Paris
Veranstalter: Bildungsausschuss und Bibliothek Hans Glauber - Toblach, koordiniert von BIWEP

Eine Veranstaltung des Projekts „DolomitArt | LandArt im Dolomiten UNESCO Welterbe“.


1 Kommentar:

  1. Sehr wichtig ist, was André da sagt. Ich finde, Kinder sollten nicht in eine Form gepresst werden! Auch nicht durch die Schule.

    AntwortenLöschen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.